Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten, wenn du CBD als Einschlafhilfe nutzen möchtest. (gesponserter Artikel)

Was ist CBD?

CBD ist eine Abkürzung für Cannabidiol und ist ein natürlicher Bestandteil der Cannabispflanze. CBD ist neben THC (Terahydrocannabiol) einer der bekanntesten Wirkstoffe von Cannabis.

Wie wirkt CBD?

Anders als THC wirkt CBD nicht psychoaktiv, macht also nicht high. Konsumiert man es, soll man die positiven Effekte von Cannabis spüren – das Beruhigende, das Schmerzlindernde – aber nicht das Berauschende. Den Anbietern zufolge soll CBD beispielsweise entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit helfen. Empfohlen wird es Menschen, die beispielsweise unter Nervosität, Schlafstörungen oder chronischen Schmerzen leiden. Aber: Untersuchungen und Studien, die die Wirkung einwandfrei belegen, gibt es noch keine.  

Ist CBD in Deutschland legal?

Ja, denn in der Regel fallen die Produkte aufgrund eines niedrigen THC-Gehalts nicht unter das Betäubungsmittelgesetz – der Grenzwert liegt bei 0,2 Prozent. CBD kann daher legal gekauft werden. Regeln gibt es trotzdem: Die Produkte dürfen nur als Nahrungsergänzungsmittel ohne Heilversprechen, also nicht als Arznei, verkauft werden. Die Hersteller dürfen deshalb auch keine Aussagen zur Wirkungsweise und den Anwendungsgebieten treffen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit (BVL) bezeichnet CBD-haltige Produkte aktuell als nicht verkehrsfähig.

Wie wirkt CBD als Einschlafhilfe?

Der Schlüssel zu gutem Schlaf ist immer körperliche und geistige Entspannung. Bei beidem soll CBD helfen. Zum einen soll der Wirkstoff aus der Cannabispflanze muskelentspannend wirken, was Menschen zur Ruhe kommen lässt und dadurch müde macht. Zum anderen soll es auch auf den Geist beruhigend wirken. Ängste und Sorgen wiegten nach dem Konsum weniger schwer, sagen die Hersteller, und man gerate seltener in ein Gedankenkarussel und könne leichter abschalten – und so schneller einschlafen.

Wie wende ich CBD als Einschlafhilfe an?

Wie auf der Verpackung beschrieben. Die empfohlene Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerdem sollte man vor dem Konsum immer mit einem Arzt oder Apotheker sprechen. Schwangere und stillende Frauen sollten CBD nicht konsumieren.

Hat CBD Nebenwirkungen, wenn man es als Einschlafhilfe nutzt?

Wie bereits bei der Frage zur Wirkung, muss man erwähnen, dass die Forschung noch keine einwandfreien Belege hat. In Foren und Diskussionsgruppen liest man häufiger von Nebenwirkungen wie trockenem Mund, Schläfrigkeit, niedrigem Blutdruck oder Appetitlosigkeit.

In welchen Formen wird CBD verkauft?

CBD kann man in verschiedenen Formen kaufen. Die gängigsten sind Öl, Creme, Tropfen, Tabletten und Tee.

Transparenz: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Limucan. Das Unternehmen stellt seine Produkte komplett in Deutschland her, führt ein Öl mit staatlichem Bio-Siegel und ist einer der bekanntesten Hersteller von CBD-Ölen, da ihre Öle bis vor Kurzem bei der Drogerie-Kette DM erhältlich waren. Die Öle von Limucan mit 5% und 10% CBD verfügen über eine Pharma-Zentralnummer und können in Apotheken bestellt werden. Sowohl das deutsche staatliche Bio-Siegel als auch der Handel über Apotheken hat mich überzeugt, euch die Produkte von Limucan hiermit vorzustellen. Trotz der Zusammenarbeit wurde mein Artikel inhaltlich nicht von Limucan beeinflusst.

Photo by Kimzy Nanney on Unsplash

1 Comment

  1. Astrid 13. Oktober 2019 at 18:14

    CBD als Einschlafhilfe. ist das nicht etwas übertrieben?
    Ich bin da etwas skeptisch, lasse mich aber sehr gerne eines Besseren belehren.
    🙂

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.