Das geht ins Auge: Wie schlimm ist es wirklich, wenn man mit Kontaktlinsen schlafen geht?

Die Frage kann man ziemlich leicht beantworten: Es ist keine gute Idee mit Linsen zu pennen. Denn tagsüber lagern sich Rückstände aus der Tränenflüssigkeit auf den Kontaktlinsen ab. Diese Ablagerungen werden Biofilm genannt und sind ein ganz wunderbarer Nährboden für Bakterien und Keime. Wenn man nun bettschwer und hundemüde abends vergisst die Kontaktlinsen aus den Augen zu nehmen, dann wächst und gedeiht der Biofilm über Nacht und die Keime können sich fröhlich ausbreiten. Beste Voraussetzungen für eine saftige Infektion.

Sauerstoffmangel: Auch Augen atmen

Aber nicht nur die Bakterien machen dem Auge zu schaffen. Es kann sich auch nicht regenerieren. Was viele nicht wissen: Auch unsere Augen brauchen Sauerstoff. Wegen der nachts geschlossenen Augen kommt davon ohnehin schon wenig an unsere Augen. Schirmen wir sie nun zusätzlich auch noch mit Linsen ab, dann sind endgültig beleidigt und reagieren mit Rötungen, Jucken und Brennen. Und wir laufen am nächsten Tag „Sauron-Style“ durch die Gegend. Mit viel Blinzeln und eventuell Augentropfen bekommen wir das Problem aber meist schnell wieder in den Griff.

Nun wissen wir: Mit Kontaktlinsen schlafen ist keine gute Idee. Aber wir brauchen den Teufel auch nicht gleich an die Wand malen: Wer in absoluten Ausnahmefällen vergisst die Sehhilfen rauszunehmen, dem wird wahrscheinlich nichts passieren. Eine Dauerlösung ist es aber auf keinen Fall: Also Hintern aus dem Bett, auch wenn wir noch so müde sind, und ab ins Bad.

Nickerchen: Geht das mit Linsen?

Ein kurzer Schlummer mit Kontaktlinsen schadet den Augen allerdings nicht. Einzige Gefahr dabei: Wenn aus dem Schläfchen ein ausgiebiger Schlaf wird. Dann beginnt das Spielchen wieder von vorne. Also immer an den Wecker denken beim Powernap! Und noch ein Tipp: Es gibt spezielle Kontaktlinsen, die extra dafür gemacht sind, um sie über Nacht im Auge zu behalten. Eine tolle Lösung, wenn man mal ein paar Tage kein ordentliches Badezimmer zur Verfügung hat – beim Campen, auf Festivals oder beim Abenteuerurlaub in der Wildnis. Viele Ärzte raten aber davon ab diese Linsen als Dauerlösung zu verwenden. Für den Ausnahmefall sind aber eine Alternative, auf die man ruhig mal ein Auge werfen kann.

Brauchst du noch mehr Schlaf-Tipps? Dann gleich mein Buch „Ab ins Bett“ bestellen:

Bildquelle: Entworfen durch Freepik

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.