Man sieht sofort, dass du gestern am Bartresen versackt bist. Vielleicht hast du auch die Nacht durchgetanzt oder eine Nachtschicht eingelegt. Das Ergebnis ist immer dasselbe: fette Augenringe! Sie sind der verflixte Beweis, dass man zu wenig geschlafen hat. Aber wie kommt es zu den dunklen Schatten?

Von dünner Haut und dickem Blut

Die Haut unter den Augen ist besonders zart und dünn. Weit und breit kein Fettgewebe, dass normalerweise in der Unterhaut sitzt. Dafür gibt es reichlich Blut- und Lymphbahnen. Die kann man durch die dünne Haut besonders gut sehen. Wenn man nicht ausreichend geschlafen hat, wird der Sauerstoffgehalt im Blut weniger und die Fließeigenschaften verändern sich. Es wird dicker und fließt langsamer. Außerdem sieht es durch den geringen Sauerstoffgehalt dunkler und blauer aus. Dunkelblau, dick und schwerfällig wird es am zarten Gewebe rund ums Äuglein vorbeigepumpt und kann sich unter der dünnen Haut bestens präsentieren. Das Ergebnis: verräterische Augenschatten!

Blau durch Alkohol

Noch gemeiner werden die Schatten nach dem – übertriebenen – Genuss von Alkohol. Der nicht enden wollende Durst am Tag nach einem Trinkgelage zeigt, dass im Körper Flüssigkeitsmangel herrscht. Auch das sorgt für weniger Sauerstoff im Blut. Oft kommt nach einer durchzechten Nacht auch der Schlaf zu kurz, was das Ergebnis nur verstärkt. Trinkfreudige Zeitgenossen erzielen dadurch farbprächtigeres Ergebnis unter den Augen:  beim einen leicht gräulich bis beige, beim anderen zartrosa bis dunkellila, beim nächsten tendieren die Ringe in ein hübsches rot oder grün. Eine schillernde Farbenpracht mit besten Grüßen von deinem Barkeeper des Vertrauens.

Augenringe - wie kommt es dazu?

Antwort auf die Schnelle: Warum bekommen wir Augenringe?

Schlafmangel und der damit nicht selten verbundene Alkoholkonsum führen zu einer geringen Sauerstoffsättigung des Blutes. Dadurch wird es dickflüssig, fließt langsamer und erscheint dunkler. So kann es sich unter der dünnen Haut rund ums Auge hervorragend präsentieren. Das Ergebnis: prächtige Augenringe!

Bildquelle: Gratisograph über CCo 1.0

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.