Wer nachts arbeitet, schläft danach oft schlecht. Doch es gibt Hausmittel, um nach einer Nachtschicht besser zu schlafen. Und diese kennt der Krankenpfleger Thomas – ein Interview.


Nachtschichten sind in Krankenhäusern und Pflegeheimen ein ungeliebter, aber notwendiger Teil der Arbeit. Und auch bei der Feuerwehr und Polizei, in Reinigungsfirmen oder im Flugverkehr wird nachts gearbeitet, statt zu schlafen. Etwa 15 % der Menschen in Deutschland arbeiten im Schichtdienst.

Einer von ihnen war bis vor Kurzem Thomas Sendl. Der diplomierte Krankenpfleger arbeitet in einem Krankenhaus in Wien, inzwischen in einer leitenden Funktion. Damit haben auch die Nachtdienste ein Ende. Das macht ihn mehr als froh: „Die Schichtarbeit ist, was ich genau nicht vermisse“. Nun muss er sich zwar nicht mehr selbst die Nächte um die Ohren schlagen, trägt aber die Verantwortung, dass es denen gut geht, die es noch tun. Um das zu schaffen, folgt er seiner Devise: „Gesund bleiben, satt Krankheiten heilen“. Damit es gar nicht erst zu gesundheitlichen Problemen kommt, gibt er Tipps, wie Heilpflanzen und ätherische Öle guten Schlaf im Schichtdienst fördern können. Diese Hausmittel veröffentlicht Thomas, der gerade eine Weiterbildung zum diplomieren Kräuterpädagogen macht, auch auf seinem Gesundheitsblog.

Lieber Thomas, wie hast du heute Nacht geschlafen? 

Heute tatsächlich nicht so gut, da ich mich ein wenig verkühlt habe.  

Wie hat sich dein Schlaf verändert, seitdem du nicht mehr in Schicht arbeitest? 

Sehr. Vor allem die Qualität meines Schlafes hat sich durch die Regelmäßigkeit meiner Dienste stark verbessert. Durch die Schichtarbeit ist es meist so: Du zwingst den Körper wach zu bleiben, wenn er es – biologisch gesehen – nicht möchte. Sobald geschlafen werden soll, geht es nicht. Ich denke alle meine KollegInnen kennen das. Nach einem Nachtdienst ist man den ganzen Tag schläfrig und auf Sparmodus. Sobald es dunkel wird, wird der Körper wieder aktiv. Wir drehen den natürlichen Rhythmus unseres Körpers um. Das macht krank. Seit ich von Montag bis Freitag arbeite, schlafe ich jeden Tag wie ein Baby. Ich schaffe es kaum nach Mitternacht noch wach zu bleiben, selbst wenn ich es möchte.  

Welches Problem beobachtest du am häufigsten bei Nachtschichten im Krankenhaus? 

Müdigkeit am Arbeitsplatz ist ein generelles Problem. Das kennen alle, die Nachtschichten machen. Aber auch Menschen, die tagsüber arbeiten können mit Müdigkeit kämpfen. Die Gründe für Schlaflosigkeit sind mannigfaltig. Eines ist jedoch durch mehrere Studien bestätigt: Müdigkeit macht Mitarbeiter unproduktiv und fehleranfällig. Und das ist vor allem im Gesundheitswesen ein Problem. Schließlich arbeiten wir mit PatientInnen und müssen Tag und Nacht eine Versorgungsqualität leisten. Mit den Jahren bekommt man in der Nachtschicht aber eine gewisse Routine und kann Gefahren rasch erkennen. In Notsituationen schaltet der Körper dann in den Leistungsmodus, egal welche Uhrzeit gerade ist.

Welches Hausmittel kennst du, um genau dieses Problem zu lindern?

Ich beschäftige mich selber seit einigen Monaten mit ätherischen Ölen. Das sind flüchtige Öle, die ich vor Jahren als Duftwasser abgetan habe. Mittlerweile weiß ich aber, dass ätherische Öle positive Auswirkungen auf den Körper und Geist haben. Wer sich erden und beruhigen möchte, dem kann ich Lavendel wärmstens empfehlen. Lege dir ein Taschentuch auf deine Kommode und tropfe einen Tropfen Lavendelöl darauf. Geht auch sehr gut mit dem Öl der Zirbelkiefer oder einer Kombination aus Beidem.  

Das ist Thomas. Der diplomierte Gesundheits – und Krankenpfleger gibt Tipps für gute Nächte und besseren Schlaf – trotz Nachtschichten.

Ein weiteres Problem für viele Nachtarbeiter ist, dass sie nach Dienstschluss nur schwer einschlafen können. Was ist dein bester Tipp, um nach einer Nachtschicht schneller einzuschlafen? 

Als ich mit Nachtschichten begonnen habe, kam ich nach Hause und drehte den Fernseher auf. Für mich war es damals eine Ablenkung vom Dienst. Ich habe nicht erkannt, dass mich dieses Vorgehen weiter wach hielt. Mit den Jahren habe ich eine neue Routine entwickelt: Nach Hause kommen, warm duschen, Zimmer verdunkeln, Wecker stellen und gleich ab unter die Decke. Mein Extra-Tipp zur besseren Entspannung: Dusche mit deinem Lieblingsduft oder nehme ein Fußbad mit Öl. Wem welcher Geruch gefällt, muss jeder für sich herausfinden. Generell kann ich sagen, dass Lavendel, Baldrian, Muskatellersalbei, Majoran und Neroli gute Begleiter für einen gesunden Schlaf sind.

Haben Nachtschichten eigentlich auch Vorteile?

Für mich war es immer eine Möglichkeit viele Stunden auf einmal abzuarbeiten. Da ich noch nie ein Frühaufsteher war, ergab sich immer die Möglichkeit vor einem Nachtdienst schlafen zu können. Außerdem können Nachtdienste das Gehalt ein wenig erhöhen. Wenn die körperlichen Auswirkungen bedacht werden, ist dies aber kein adäquater Ersatz.

Nicht nur Nachtarbeit stört den Schlaf, sondern auch der ständige Wechsel zwischen Früh-, Spät- und Nachtschichten. Welches Hausmittel kennst du, damit die Umstellung auf eine neue Schicht sanfter abläuft?

Auch hier verwende ich ätherische Öle. Bergamotte verwende ich immer wenn ich meine Stimmung aufhellen möchte. Pfefferminzöl gibt mir einen Kick und Frische. Lavendel beruhigt mich wiederum.  

Noch mehr Hausmittel und Tipps bei Ein- und Durschlafproblemen findest du hier: Die besten Hausmittel gegen Schlaflosigkeit

Welche Maßnahmen hast du als leitender Krankenpfleger bereits umgesetzt, damit dein Team, trotz Schichtarbeit, gesund bleibt?

Jeder Mitarbeiter muss für sich wissen, welche Maßnahmen helfen, um gesund und munter zu bleiben. Was ich machen kann, ist einen Rahmen zu schaffen: Ich nehme Rücksicht auf Mitarbeiter, die zum Beispiel nicht zwei Nachtdienste hintereinander machen wollen. Manche wiederum wollen nur ein oder zwei Nachtdienste pro Monat, andere fünf. All‘ das wird bei der Dienstplanung bedacht.

Vielen Dank für das Interview.

Ich danke dir! 

Bildquelle: Alexandra Gorn über Unsplash; Beitragsbild © Thomas Sendl

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.