DIE RECOVERY BLANKET VON BLACKROLL IM TEST
Meine Erfahrung mit der Vier-Jahreszeiten-Bettdecke von Blackroll.

Einfach gut schlafen. Und das am besten immer. Egal wann, egal wo. Dieser Traum soll mit der Recovery Blanket von Blackroll Wirklichkeit werden. Denn die Decke ist eine Vier-Jahreszeiten-Decke. Das heißt: Du kannst sie das ganze Jahr über verwenden – gut schlafen, egal wann. Außerdem ist die Bettdecke ganz leicht und wird in einer kleinen, handlichen Travel Bag geliefert. Das macht sie ideal für Reisen – gut schlafen, egal wo.

GUT SCHLAFEN – EGAL WELCHE SAISON ES IST.

BLACKROLL ÜBER DIE RECOVERY BLANKET

Das Unternehmen Blackroll ist nicht durch ihre Schlaf-Gadgets wie das Recovery Pillow oder die Recovery Blanket bekannt geworden, sondern durch Faszienrollen. Dies sind Rollen, meist aus Hartschaum, die beim Sport eingesetzt werden. Nach dem Training soll eine Selbstmassage mit der Faszienrolle gegen Verspannungen und Muskelkater helfen, und so die Regeneration fördern.

Der nächste Schritt für Blackroll ist nun die Regeneration auch in anderen Lebensbereichen zu fördern, nicht mehr nur beim Training. Deshalb wurde das Angebot im Blackroll-Shop* um Kopfkissen und Bettdecken ergänzt. Die Idee dahinter: Wer sich belastet, sollte danach für Entlastung sorgen. Das gilt im Gym, aber auch im Alltag – und einer guten Nacht.

DIE BLACKROLL-BETTDECKE IM TEST

Wenn die Recovery Blanket ankommt, ist sie in einem schwarzen Travel Bag verpackt. Handlich verschnürt misst sie so nur 27 x 22 cm – das ist ideal für unterwegs. Und für den Fall, dass die Bettdecke öfter mal mit auf Reisen soll, kannst du diese Reisehülle immer wieder verwenden. Das ist praktisch. Auch ihr Gewicht kann sich tragen lassen: Die Decke wiegt 1,7 kg und fällt daher nicht zur sehr ins Reisegewicht.

Nimmst du die Bettdecke dann aus der Hülle, zeigt sie ihre wahre Größe: 135 x 200 cm. Das ist die Standardgröße für Bettdecken. Die Bettwäsche, die schon Zuhause hast, kannst du also auch für die Recovery Blanket benutzen. Der Bezug ist weiß, leicht grau meliert, mit hellgrünen Applikationen an den Rändern und besteht zu 97 % aus Baumwolle und zu 3 % aus Polyester. Dieser Material-Mix ist pflegeleicht und lässt sich bei bis zu 60 Grad waschen. Ein Vorteil, nicht nur, aber gerade für Allergiker, die ihre Bettdecke und Kopfkissen oft waschen müssen. Was außerdem positiv auffällt: Die Bettdecke wird in Deutschland produziert. Der erste Eindruck ist also überzeugend.

MEINE ERFAHRUNG MIT DER RECOVERY BLANKET

Wenn die Recovery Blanket ankommt, ist sie in einem schwarzen Travel Bag verpackt. Handlich verschnürt misst sie so nur 27 x 22 cm – das ist ideal für unterwegs. Und für den Fall, dass die Bettdecke öfter mal mit auf Reisen soll, kannst du diese Reisehülle immer wieder verwenden. Das ist praktisch. Auch ihr Gewicht kann sich tragen lassen: Die Decke wiegt 1,7 kg und fällt daher nicht zur sehr ins Reisegewicht.

Und auch im Schlaf-Test macht die Recovery Blanket eine gute Figur: Sie ist angenehm leicht. Jedoch könnten viele Bettdecken auf dem Markt die 1,7 kg der Blackroll-Decke sogar noch unterbieten. In Punkto Kälte- und Wärmeregulierung hält die Vier-Jahreszeiten-Bettdecke von Blackroll, was sie verspricht – kein Schwitzten, kein Frieren. So soll das sein! Auch das Verstauen der Decke im mitgelieferten Travel Bag gelingt. Es braucht zwar etwas Fingerspitzengefühl und Geduld, um die Bettdecke in ihre Reisehülle zu schnüren. Aber nicht mehr oder weniger, als bei der Aufgabe, einen Schlafsack in seine Hülle zu packen. Einmal verstaut, ist die Decke sehr kompakt und handlich. Also: Eine gute Reisebegleitung für Menschen, die auch unterwegs nicht auf die eigene Decke verzichten möchten.

Egal, ob In- oder Outdoor: Die Recovery Blanket sorgt auch unterwegs für guten Schlaf.

DIE DECKE VON BLACKROLL IM TEST – DAS FAZIT

Die Recovery Blanket ist von guter Qualität, überzeugt bei der Thermoregulation und wird in Deutschland produziert. Außerdem ist das Blackroll-Design preisgekrönt: Das Kopfkissen – das Recovery Pillow – hat 2020 den German Design Award gewonnen. All‘ das macht Eindruck, für all‘ das bezahlt man aber auch: Die Vier-Jahreszeiten-Bettdecke von Blackroll* kostet 179.90 €, das Recovery Pillow* 89,90 €. Es gibt günstigere Anbieter auf dem Markt, die eine vergleichbare Qualität bieten. Doch dann muss man eventuell an anderer Stelle Abstriche machen, etwa beim Design oder einer Produktion in Deutschland.

Transparenz: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Blackroll. Für einen authentischen Test habe ich die Recovery Blanket kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Nachdem ich von der Qualität überzeugt war, habe ich beschlossen, eine Rezension über die Bettdecke zu verfassen. Dafür wurde ich nicht bezahlt. Meine Kritik ist neutral und wurde nicht von Blackroll beeinflusst. Auch Teil der Transparenz ist, dass dieser Artikel Affiliate-Links enthält. Das bedeutet, dass ich eine Provision erhalte, wenn du etwas über einen Link im Artikel kauft, der mit einem * markiert ist. Die Produkte werden dadurch nicht teurer. Im Gegenteil: Mit dem Rabattcode „DIEWILLNURSCHLAFEN“ sparst du 15 % im Shop von Blackroll und unterstützt gleichzeitig diewillnurschlafen. Vielen Dank und gute Nacht.

Bildquelle: Alle Bilder von BLACKROLL®

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schlafblog

Mein Name ist Katharina und auf meinem Schlaf-Blog dreht sich alles ums Schlafen & Träumen.

Mein Buch

Social Media

Entdecke weitere Blog-Beiträge: